• Leistungen

    Zusatzqualifikationen und Schwerpunkte ambulant
    • Abklärung und Behandlung von Kinderwunsch-Paaren (IUI, IVF, ICSI)
    • Endometriose und spezielle Hormonstörungen  in der Frauenheilkunde
    • Betreuung von Krebs-Patientinnen zur Fertilität-Erhaltungs-Therapie
    • Zertifizierter Operateur für laparoskopische Eingriffe
    • Behandlung von Senkungszuständen des Genitals sowie der Harninkontinenz
    • Betreuung von Schwangeren und Risikoschwangerschaften
    • Fachkunde Dopplersonografie sowie Fehlbildungsdiagnostik des Kindes
    • DMP-Arzt
    Zusatzqualifikationen und Schwerpunkte operativ (ambulant und stationär)
    • Bauchspiegelungen (fortgeschrittene laparoskopische Operationen) bei Krebserkrankungen
    • Gebärmutterentfernung (total oder suprazervikal) mit bzw. ohne Eierstöcke
      • LASH (laparoskopische suprazervikale Hysterektomie)
      • LAVH (laparoskopisch assistierte vaginale Hysterektomie)
      • TLH   (totale laparoskopische Hysterektomie)
      • vaginale/abdominale Hysterektomie
    • Bauchspiegelungen (laparoskopische Operationen) bei Myomexstirpation, alle Eingriffe an Ovarien und Tuben, Extrauterin-gravidität, Endometriosediagnostik und Adhäsiolyse
    • Inkontinenzoperationen (TVT, TVT-O, Burch, Injektionstherapie in die Harnröhre (Bulkamid®)
    • Spezialoperationen bei Senkungszuständen des Genitals vordere und hintere Plastik, Vaginaefixatio nach Amreich-Richter, ggf. mit Netzeinlage und laparoskopische Sakrokolpopexie
    • Entfernungen von unklaren Veränderungen im Bereich der Schamlippen, Scheide, Muttermund (z. B. Bartolinischer Abszess, Labienabszess, Feigwarzen, Schamlippenkorrektur)
    • Ausschabung der Gebärmutter (Abrasio) mit/ohne Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)
    • Operative Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung), Polypentfernung, Myomexstirpation, Endometriumablation, Septumdissektion, Synechiolyse bei Asherman-Syndrom
    • Entfernung eines Kegels am Gebärmutterhals bei auffälligem Vorsorge-abstrich und Probeexstirpation unter kolposkopischer Kontrolle
    • Brustkrebsoperationen, vorwiegend Erhaltung der erkrankten Brust mit Entfernung der Wächterlymphknoten
    • Brustverkleinerung/-vergrößerung mit oder ohne Protheseneinlage
    • Geburtshilfliche Operationen, z. B. Kaiserschnitt